Trends – 2018

Die Marketingtrends sind naturgemäß in ständiger Bewegung. Während vor einigen Jahren noch der Inhalt (Content) das A&O war, ist in diesem Jahr sicherlich die DSGVO das Gesprächsthema Nr.1 gewesen. Trend hin oder her – wir sind der Meinung, dass eine Online-Werbekampagne einerseits „auf der Höhe der Zeit“ sein muss, man andererseits aber auch nicht jeden sogenannten „must have trend“ mitmachen muss.

Inhalte müssen schnell erfassbar und bereits nach einigen Sekunden Verweildauer „Lust auf mehr“ machen. Alles andere kann nicht zielführend sein, weil der Betrachter längst woanders hinklickt. Insofern haben wir hier ein Grundgerüst:

  • Content
  • Bilder
  • Videos

Die Aufteilung und das Zusammenspiel der Komponenten bindet den Besucher der Website und entscheidet über Erfolg oder Misserfolg der Online-Werbekampagne.

 

Sollen Werbekampagnen auch Vertriebskanäle wie z.B. Facebook einschließen?

Dies ist zumeist eindeutig zu bejahen. Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass dies kein Selbstläufer ist. Fragen oder Kommentare müssen beantwortet werden. Diskussionen muss man sich stellen. Es bindet also Personal und kostet Zeit. Lässt man hier etwas „anbrennen“, ist es Negativwerbung und diese verbreitet sich wesentlich schneller als positive Werbung.

error: Content is protected !!