Marke & Logo

Wenn sie ein neues Unternehmen gründen stellen Sie naturgemäß andere Überlegungen an als bei einem bereits bestehenden Unternehmen. Grundsätzlich definieren Sie vorab einige entscheidende Produktdetails:

  • Was will ich vertreiben?
  • Woraus ist es hergestellt?
  • Wie wird es hergestellt
  • In welchem Preissegment liegt es?
  • usw.
  • will ich evtl. unter dieser Marke später weitere Produkte verkaufen?

Letzterer Punkt ist nicht zu unterschätzen, da ich mein Produktportfolio evtl. später erweitern will und die gewählte Marke dies dann nicht zulässt (z.B.“fair trade“).

 

Logo

Das Logo soll den Wiedererkennungswert, die Einmaligkeit herausstellen. ein häufiger Fehler hierbei ist, dass nicht auf die Skalierbarkeit des Logos geachtet wird. Selbst die Weltmarke VW ist mit kleinem Logo relativ schlecht zu erkennen, während das Logo der „Deutsche Bank“ gut skalierbar ist.

Selbstverständlich sind beide Logos einmalig. Andere weltbekannte Logos sind z.B. die von Coca-Cola und Nivea. Selbst wenn man diese Logos mit anderen Schriftzügen in gleicher Schriftart versieht, denkt man zuerst an … eben, Coca-Cola und Nivea. Unternehmen entwickeln sogar eigene Schriften um sich wettbewerbsrechtlich zu schützen.

error: Content is protected !!